Ablehnung der Einschränkung in sozialen Netzwerken für Lehrer: Unterschied zwischen den Versionen

Aus LSR Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
Die Landesdelegiertenkonferenz hat beschlossen: <br>
 
 
 
Der LandesSchülerRat Sachsen setzt sich dafür ein, dass es sächsischen Lehrern komplett freigestellt ist, in welcher Art und Weise sie privat den Umgang mit der Website www.facebook.com und anderen sozialen Netzwerken pflegen. Dabei soll auch der Kontakt oder eine sogenannte „Freundschaft“ zu Schülern nicht eingeschränkt oder verboten werden.
 
Der LandesSchülerRat Sachsen setzt sich dafür ein, dass es sächsischen Lehrern komplett freigestellt ist, in welcher Art und Weise sie privat den Umgang mit der Website www.facebook.com und anderen sozialen Netzwerken pflegen. Dabei soll auch der Kontakt oder eine sogenannte „Freundschaft“ zu Schülern nicht eingeschränkt oder verboten werden.
  

Aktuelle Version vom 4. März 2018, 10:01 Uhr

Der LandesSchülerRat Sachsen setzt sich dafür ein, dass es sächsischen Lehrern komplett freigestellt ist, in welcher Art und Weise sie privat den Umgang mit der Website www.facebook.com und anderen sozialen Netzwerken pflegen. Dabei soll auch der Kontakt oder eine sogenannte „Freundschaft“ zu Schülern nicht eingeschränkt oder verboten werden.