Kleidungsvorschriften

Aus LSR Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Landesdelegiertenkonferenz hat beschlossen:
Es sollte Schülern erlaubt sein, sich in der Schule gemäß religiöser Kleidungsvorschriften (z.B. Kopftuch) zu kleiden. Der Schulunterricht darf hierdurch nicht gestört bzw. unmöglich gemacht werden.
Jede Schule hat das Verbot von diversen Kleidungsstücken in ihrer Hausordnung genau zu begründen, wobei nur folgende Gründe zulässig sind:
- Anstößigkeit
- Verletzungsgefahr (bei der Ausführung der Arbeit)
- Gesetzwidrige Zeichen, Symbole, Ausdrücke, Aufrufe

Es gelten weiterhin die Religionsfreiheit gemäß GG Art. 4 Abs. 1,2 und die freie Persönlichkeitsentfaltung gemäß GG Art. 2 Abs.1.